Klettern in der Fränkischen Schweiz – die Alternative zum Bouldern in der Halle

Höher. Schneller. Weiter. Drei Wörter mit vielen Bedeutungen, in viele Zusammenhänge zu setzen. In den Gedanken eines Kletterliebhabers sind diese Wörter allemal. Höher klettern, schneller zum Ziel kommen um das Erlebnis Klettern geniessen zu können. In jüngster Zeit findet der Klettersport häufig in Hallen statt und nicht in der freien Natur, was vor allem dem dritten Aspekt, dem „Weiter“ also dem „Abwechslungsreich“ in die Quere kommt.

12.000 Kletterrouten an rund 800 Felsen, das klingt nicht nur für einen Hallengeher nach purem Luxus, und doch ist dieses Angebot durchaus erreichbar – in der Fränkischen Schweiz.

Hier ist jede Route einzigartig, die Aussicht spektakulär und jeder Ausflug im Frankenjura ist wahrlich einzigartig. Hier kann jeder Spaß beim Klettern haben. Ob Profi oder Anfänger, für alle gibt es die passenden Schwierigkeitsgrade. So können selbst Familien mit Kindern unbeschwert eine Auszeit vom Alltag nehmen, ohne sich Sorgen zu machen, dass der Nachwuchs zurück bleiben müsste. Die offizielle Seite der Fränkischen Schweiz bietet einen guten Überblick über die Klettermöglichkeiten im Frankenjura.

Bildquelle: Frankentourismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*