Chiemgau Thermen in Bad Endorf

(c) Chiemgau Thermen GmbH

(c) Chiemgau Thermen GmbH

Die Chiemgau Thermen in Bad Endorf begrüßen seit 1984 Erholungssuchende. Das Heilwasser des Thermalbads ist extrem jodhaltig und genießt in der Behandlung von Bluthochdruckleiden, bei chronischen rheumatischen Beschwerden und im Bereich Wirbelsäulenerkrankungen einen guten Ruf. Die hochkonzentrierte Zusammensetzung des Thermalwassers ist allerdings nur für Erwachsene geeignet – Kindern unter drei Jahren bleibt der Zutritt verwehrt. Doch widmet sich das Thermalbad nicht nur der körperlichen Gesundheit – wenn Sie sich von den 34 Grad warmen Wässern verwöhnen lassen wollen, steht auch ein umfangreiches Wellnessprogramm bereit.

Bad Endorf liegt im Zentrum des sehenswerten Dreiecks Rosenheim, Chiemsee und Wasserburg. Von den Becken aus haben Sie einen herrlichen Blick auf den Wendelstein und den benachbarten Simssee. Am einfachsten erreichen Sie das Thermalbad über die A8. Von der Ausfahrt Bernau am Chiemsee sind es nur mehr 13 Kilometer bis zu den Chiemgau Thermen.

Die Tageskarte für einen Erwachsenen kostet 16,50 Euro. Wollen Sie auch zusätzlich die 1.000 Quadratmeter große Saunawelt nutzen, beträgt der Preis 21,50 Euro. Wellnessanwendungen werden extra berechnet. Kinder bis fünf Jahre sind frei. Um als Familie den Schwimmbereich betreten zu dürfen, bezahlen Sie 39,50 Euro für zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder. Besondere Tarife gelten für Gäste unter 26 Jahren und Menschen mit Handicaps. Ihnen wird jeweils ein Rabatt von 4 beziehungsweise 2 Euro gewährt.

Neben dem hochkonzentrierten Heilwasser meint das Gradierwerk in den Chiemgau Thermen ein Highlight. Es ist nicht wie sonst üblich im Außenbereich untergebracht sondern “Indoor”. Die salzige Luft schmeichelt den Atemwegen und ist gerade für Asthmatiker eine Wohltat. Zu der 1.800 Quadratmeter großen Wasserfläche des Thermalbads gehört ein 125 Meter langer Strömungskanal. Seine Fließgeschwindigkeit ist an einer Art Ampelanlage abzulesen. Wenn Sie es gemächlich schätzen, wählen Sie die Rubrik “Schneckentempo”. Stehen die Lichter auf rot, sausen Sie im Strömungskanal mit Höchstgeschwindigkeit durchs Wasser. Doch dieser Badespaß ist nicht bloßer Klamauk. Die Muskulatur wird gestärkt, da Sie permanent in Bewegung bleiben und im Rhythmus der Wassermassen mitgleiten müssen. Durchatmen im Gradierwerk, sportlich im Aktiv-Becken Bahnen ziehen und in den insgesamt fünf verschiedenen Saunen und Dampfbädern entschleunigen – das Thermalbad ist ideal für bewegungsfreudige Genießer und gesundheitsbewusste Familien geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*