Freizeitbad Alpamare in Bad Tölz

(c) Alpabob GmbH & Co. KG

(c) Alpabob GmbH & Co. KG

Das 1970 gegründete Alpamare im bayerischen Bad Tölz, das zur Jodquellen AG gehört, war Deutschlands erstes Brandungswellenbad. Das Freizeitbad ist mit etwa 200.000 Besuchern jedes Jahr eines der größten Erlebnisbäder in Deutschland. Beeindruckend ist die Mischung aus Action Wasserpark nach dem amerikanischem Vorbild und der europäischen Therme, die Ruhe und Entspannung bietet

Attraktionen und Angebot

Das Erlebnisbad bietet neben den üblichen Möglichkeiten eines Spaßbades Angebote mit Thermencharakter, beispielsweise ein Jodsolethermalbad, beheizte Freibecken, ein Brandungswellenbad, Sauna, Solarien sowie ein Dampfbad. Zudem gehört zum Freizeitbad das Restaurant Bel’mare sowie das Hotel Jodquellenhof, das direkt an das Alpamare angeschlossen ist und ebenso zur Jodquellen AG gehört. Sehr bekannt und beliebt ist auch die Rutschenlandschaft des Bads mit den sieben verschiedenen Rutschbahnen, die insgesamt einen Kilometer lang sind. Die längste davon ist 330 Meter lang. Die Jodsole-Therme, das 34 °C warme Außenbecken, wird seit 2007 mit dem Wasser aus der natürlichen Jodquelle von Tölz betrieben. Laut Betreiber reduziert das Wasser Stresshormone, lindert Gelenkbeschwerden und senkt den Cholesterinspiegel und erhöhten Blutdruck.

Besonderheiten des Freizeitbads

Die Innen-Surfanlage Endless Peak ist einzigartig in Europa. Bis heute gibt es in Deutschland nur zwei Anlagen von dieser Art. Auf Bodyboards sowie Stand-Up-Boards wird im Knien, Liegen und Stehen gesurft, wobei auch regelmäßig Surfturniere stattfinden. Des Weiteren findet im Pool mit erfahrenen Tauchlehrern ein Schnuppertauchen statt. Auch Partys können im Freizeitbad gefeiert werden, beispielsweise ein Kindergeburtstags-Arrangement oder einen außergewöhnlichen Junggesellenabschied, bei dem der Junggeselle auf der Surfanlage surfen muss und dabei von Freunden gefilmt wird.

Lage und Preise

Bad Tölz liegt etwa 50 Kilometer südlich von ­München. Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 35 und Kinder 25 Euro. 4 Stunden kosten für Erwachsene 29 und für Kinder 23 Euro. Eine Zwei-Tageskarte kostet für Erwachsene 57 und für Kinder 42 Euro. Die außergewöhnliche Surfanlage kostet pro Person und Stunde 4 Euro. Ein Tag im Bad Alpamare mit der Familie, Freunden, Kindern, zu zweit oder auch allein ist erholsam und aufregend zugleich, interessant und lustig, spannend, sportlich, einfach alles, nur eines nicht, nämlich langweilig. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Weiter zur Homepage vom Alpamare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*