Wellnessurlaub im Kranzbach

Urlaub in Bayern unweit von Klais in dem Hotel Kranzbach ist kein Geheimtipp mehr. Unzählige Gäste nutzen die ideale Lage und den ausgezeichneten Service.

Angebotsvielfalt

Zunächst ein Blick auf die fabelhafte Hotelanlage. 5 Kaminräume befinden sich in dem stilvollen Hotel. Es wurde durch den Anbau von Gartenflügeln aus Holz und Glas erweitert. Die Anlage verfügt über ein Badehaus mit 5 Pools. Ferner warten 9 Saunen und Dampfbäder auf die Gäste. Behandlungsräume für Kosmetik, Massage und TCM finden ebenso viel Anklang wie die Yogaräume. Hundebesitzer können eine der 10 Suiten, die sich speziell auch auf die Bedürfnisse der Vierbeiner eingestellt haben, buchen. WLAN steht in den Räumen und sogar im Badehaus zur Verfügung. Nutzt man keins der professionellen Betreuungsangebote, lädt die Umgebung zu Radtouren, Wanderausflüge nach Klais und zum Golfen ein. Wer einfach nur relaxen möchte, kann dies an der frischen Luft tun.

Geographie

Einschätzungen von Hotelbewertungen kann nur Positives entnommen werden. Es ist ein traumhaftes Hotel bei einer idyllischen Lage. Auf einer 130.000 m² großen Bergwiese, eingebettet in Wälder und Wiesen, befindet sich das Bergtal bei einer Seehöhe von 1.000 m. Atemberaubend ist der Blick auf die Zugspitze.

Das Kranzbach ist mit dem Auto, der Bahn und dem Flugzeug hervorragend erreichbar. Einen kostenlosen Hotel Shuttle kann man bei der Anreise mit der Bahn von Klais in Anspruch nehmen.

Niveau zu fantastischen Preisen

Hotelchecks werden, gerade bei solchen beliebten Urlaubszielen, in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Bewertet wurden:

  • Wellness
  • Gastronomie
  • Zimmer
  • Lage
  • Service

2 Mal konnten die volle Punktzahl erreicht werden. 9 Punkte wurden in zwei weiteren Kriterien vergeben. Die schlechteste Bewertung, aber immerhin noch mit 8 der möglichen 10 Punkte, betraf die Zimmer. Super ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Apartments sind unterschiedlich groß und luxuriös eingerichtet. Bereits unter 200,00 Euro kann ein Zimmer gemietet werden.

Geschichte

Die Erbauerin des Schloss Kranzbach war eine englische Aristokratin. Bei Mary Isabel Portman handelte sich nicht nur um eine sehr schöne, sondern auch eine sehr selbstbewusste Frau. Im Alter von 36 Jahren kaufte Mary Isabel Portman 1913 die Kranzbach Wiese bei Garmisch. Das “Englische Schloss” bekam von den Einheimischen diesen Namen wegen der markanten Treppengiebel. Mary Isabel Portman betrat das fertiggestellte Gebäude nie. Besucher aus der Filmbranche waren auch zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*