Ausflug auf die Zugspitze

zugspitze-283296_640Lieben Sie im Urlaub die Superlative, dann sollten Sie Deutschlands höchsten Berg die Zugspitze nicht verpassen. Mit seinen beeindruckenden 2.962 Metern Höhe ermöglicht dieser Berg in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen dem Bergsteiger einen wunderbaren Blick über die Alpen. Aber auch der Unsportliche kann sich freuen, denn auf den Zugspitzgipfel kann man ebenfalls ganz bequem mit drei Seilbahnen erreichen. Beliebt bei den Urlaubern ist auch die Fahrt mit der Zahnradbahn, denn die bayerische Zugspitzbahn kann zu einem Erlebnis werden, wenn man durch die schönste Natur gefahren wird.

Mit dem Auto kann man die Zugspitze erst über die A 9 in Richtung München und Garmisch-Partenkirchen erreichen, danach muss man auf die A 95 bis Farchant wechseln, wo man auf der B 23 in Richtung Ehrwald und Grainau fahren muss. Hat man bei der Eibseebahn die Talstation erreicht, dann kann der Parkplatz genutzt werden und die Fahrt auf den Zugspitzgipfel mit einem wunderbaren Panorama kann beginnen. Die bayerische Zugspitzbahn kann von 8 bis 16.45 Uhr genutzt werden und eine Berg-und Talfahrt kostet für den Erwachsenen 51 Euro, für den Jugendlichen von 16 bis 18 Jahren 36,50 Euro und für Kinder von 6 bis 15 Jahren kosten beide Fahrten nur 29,50 Euro. Für die Familie mit Kindern gibt es aber noch viele Arten der Ermäßigung. Auf dem Zugspitzgipfel erwartet den Besucher nicht nur ein faszinierendes Panorama, hier kann der Urlauber auch die Gastronomie dieser Region besuchen. Ob das Panorama 2962, die Gipfelalm, der Gletschergarten oder das Gletscherrestaurant Sonnalpin, hier kann man sich bei einem überragenden Ausblick besonders verwöhnen lassen.

Die Zugspitze ist durch ihren Ausblick berühmt geworden, denn hier ist der Blick nicht verbaut und wird nur vom Himmel begrenzt. Hier hat der Urlauber eine Aussicht auf über 400 Berggipfel der Alpen und der Blick kann bis zur Schweiz, Italien, Österreich und natürlich über weite Teile Deutschlands schweifen. An diesem Berg sollte man sich in die Urzeiten der Erde zurückführen lassen und der Zugspitzgletscher ist immer einen Abstecher wert. Nutzt man die bayerische Zugspitzbahn, um auf 2.600 Meter hinab zu fahren, so erlebt man in Garmisch-Partenkirchen eine Gebirgslandschaft, die einen AlpinPark, eine Kapelle und einen interaktiven Erlebnisweg bieten kann. Den Zugspitzgipfel erreichen, dieses Urlaubserlebnis der Superlative sollte man nicht verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*