Camping am Tegernsee – das perfekte Erlebnis für die ganze Familie

Wenn Sie ein besonderes Urlaubs-Erlebnis für die ganze Familie inmitten einer idyllischen Alpenlandschaft suchen, sind Sie mit einem Camping-Urlaub am Tegernsee genau richtig. Der Tegernsee liegt zwischen der Stadt München und der Region Tirol in Österreich und gilt als eine der beliebtesten Feriendestinationen Deutschlands. Umrundet von einer imposanten Berglandschaft und inmitten von malerischen Dörfern sowie weiteren schönen Seen liegt der Tegernsee – einer der schönsten und bekanntesten Seen Europas.

Perfekter Ausgangspunkt für das Familienabenteuer

Der beliebteste Campingplatz für Familien ist der Campingplatz “Wallberg”, der sich am Südufer des Tegernsees befindet. Er ist der ideale Ausgangspunkt, um den See und die wunderschöne Umgebung mit der Familie zu erkunden. Es stehen Ihnen zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie mittelalterliche Burgen oder Paläste aus der Zeit des Barocks zum Bestaunen zur Verfügung. Darüber hinaus warten auf Sie Weinberge, malerische Ortschaften und einzigartige Alpenpanoramen.
Der Tag beginnt am Campingplatz Wallberg schon am Morgen für Sie und Ihre Familie einmalig gut, da der Duft von frischen Brötchen, Croissants und vielen weiteren Köstlichkeiten Sie schon sanft in Ihren Zelten oder Wohnwägen weckt. Es gibt auf dem Gelände viele Campingplatzgeschäfte, die Sie rundum gut versorgen.
Nachdem Sie dieser liebliche Duft des bevorstehenden Frühstücks geweckt hat, hören Sie auch schon die ersten Kuhglocken, was vor allem bei den Kindern das Bergurlaubsfeeling so richtig aufkommen lässt. Falls dann Interesse nach mehr geweckt wurde, empfiehlt sich ein Spaziergang Richtung Berge, da Sie hier garantiert neugierigen Kühen begegnen und so auch die Wanderlust Ihrer Kinder stillen können. Die wunderschöne Umgebung wird Sie garantiert verzaubern. Sehr schön ausgewiesen und rund um den See vorhanden, sind nicht nur die Wanderrouten, sondern auch die für Biker besonders interessanten Radrouten.

Der Campingplatz lässt keine Wünsche offen – vom Spielplatz bis zum flächendeckenden WLAN

Neben der Möglichkeit in Zelten und Wohnwägen zu übernachten, besteht auch die komfortable Möglichkeit in einem der Appartments zu nächtigen. Für Ihre Kinder sind am Campingplatz vielerlei Beschäftigungsmöglichkeiten, wie beispielsweise ein großer Kinderspielplatz, geboten. Wenn Sie Haustiere mitbringen, sollten Sie aber die am Campingplatz herrschende Anleinpflicht beachten.
Am Ufer des Sees wird Ihnen auch die Möglichkeit zum Windsurfen geboten, was besonders für die wassersportbegeisterten Eltern unter Ihnen interessant sein könnte.
Nach einem anstrengenden Tag können Sie sich beim Abendessen auch zurücklehnen und in einem der internen Campingplatz-Restaurants speisen. In den Restaurants finden Sie eine große Auswahl vor, es ist also für jeden Geschmack etwas dabei, was vor allem wichtig ist, wenn man Kinder im Gepäck hat.
Selbstredend ist natürlich auch, dass ein öffentlicher Internetzugang vorhanden ist, dessen WLAN Sie etwa auf 80-100% der Campingplatzfläche mit Ihrem mobilen Endgerät kostenlos online gehen lässt.

Städtereise Last Minute nach München

Die bayerische Landeshauptstadt München zählt zu den attraktivsten Städten Deutschlands – und das aus gutem Grund. München liegt nur rund eine Fahrstunde von den Alpen entfernt. In unmittelbarer Nähe zur Stadt befinden sich mit dem Allgäu und dem Starnberger See Landschaften, die mehr als nur einen flüchtigen Blick wert sind. Wenn Sie eine Städtereise nach München planen, können Sie also an einem einzigen Tag beinahe unendlich viel erleben: Skifahren im Berchtesgadener Land, Schwimmen im Starnberger See, Wandern im Allgäu und – natürlich – Sightseeing in München.

Bei TUI fly finden Sie derzeit zahlreiche attraktive Angebote, wenn Sie Last Minute nach München fliegen möchten. Buchen Sie Ihren Flug, steigen Sie ein ins Flugzeug und landen Sie anschließend sicher in München. Vom Flughafen aus können Sie direkt mit einer Stadtrundfahrt beginnen – zum Beispiel mit einem Mietwagen. Besuchen Sie den Marienplatz, der zentral in der Münchner Innenstadt liegt und direkt an die Fußgängerzone angebunden ist. Hier feiern die Fußballer des FC Bayern München in schöner Regelmäßigkeit einmal im Jahr ihren Titelgewinn als Deutscher Meister. Anschließend sollten Sie sich den Englischen Garten und das Schloss Nymphenburg nicht entgehen lassen. Der Englische Garten ist ein weitläufiger Stadtpark, der im Sommer zu den schönsten und beliebtesten Orten Deutschlands zählt. Hier können Sie Joggen, Radfahren und ein kühles Getränk im Biergarten am See genießen. Das Schloss Nymphenburg ist ein prächtiger Palast, der von einem stilvoll gepflegten Gartengelände umgeben ist. Im Inneren befindet sich ein sehenswertes Kutschenmuseum.

Viele Gäste, die per Last Minute Flug nach München reisen, möchten vor allem Eines: Shoppen. Die bayerische Metropole hat auf diesem Gebiet überragend viel zu bieten. Zu den beliebtesten und meistfrequentierten Einkaufsvierteln in München zählen der Marienplatz mitsamt den umliegenden Gässchen, Schwabing mit der bunten Flaniermeile Leopoldstraße sowie die prunkvolle Maximilianstraße, die sich direkt im Herzen der Stadt befindet. Echte Shoppingtempel im besten Sinn sind außerdem das Olympia Einkaufszentrum und die Kaufingertor Passage. Beide Malls verfügen über zahllose Boutiquen, Shops und Servicezentren, in denen Sie alles finden, was das Herz begehrt. Den Besuch im Olympia Einkaufszentrum können Sie zudem mit einem Spaziergang zum Olympiapark von 1972 verbinden – die zwei Destinationen liegen nah beieinander. Viel Vergnügen bei Ihrem Städtetrip nach München!

München – Deutschlands Fußballhauptstadt

Urig-bayrischer Charme, glitzernde Schickeria und prosperierende Vorstädte – München fasziniert durch sein Facettenreichtum. Das trifft auch auf die ansässigen Fußballvereine, ihre sportlichen Ambitionen und vor allem ihre Spielorte zu. Ein Rundgang durch Münchens Stadionlandschaft eröffnet interessante Perspektiven auf die bayrische Landeshauptstadt.

Die Popularität in Fußballerkreisen hat München vor allem den beiden großen Vereinen der Stadt zu verdanken. 18 Jahre lang spielten mit dem FC Bayern und dem TSV 1860 gleich zwei ortsansässige Clubs in der höchsten deutschen Spielklasse – bundesweiter Rekord! In dieser Zeit erreichte die Rivalität zwischen den roten Bayern und den blauen Löwen ihren Höhepunkt. Neben sportlichem Wettkampf liegen deren Wurzeln jedoch seit jeher auch in der Stadionfrage. Im altehrwürdigen Grünwalder Stadion, der Heimat der “Sechzger”, trugen auch die Bayern jahrzehntelang ihre Spiele aus. Diese Epoche endete mit dem Umzug in das denkmalgeschützte Olympiastadion 1972, dessen einzigartiges Dach sogar kletternd besichtigt werden kann! Jedem Fußballfan bekannt ist die Allianz Arena, in der die Löwen etliche Spielzeiten lang ein Dasein als Untermieter des verhassten Rekordmeisters und Lokalrivalen fristen mussten.

Die drei bekanntesten Spielstätten der Stadt könnten unterschiedlicher nicht sein. Hochmodernem Luxus an der Peripherie der Stadt stehen im Olympiapark ein architektonisch skurril anmutendes, weitgehend ungenutztes Relikt sowie in Giesing ein marode-nostalgisches Stadtstadion gegenüber. Während in der Allianz Arena und dem Olympiastadion Führungen angeboten werden, gestaltet sich der Besuch des “Sechzgerstadions” schwieriger: Gerade bei interessanten Partien ist das Grünwalder Stadion restlos ausverkauft. Während sich auch beim FC Bayern die Ticketnachfrage stets weit über dem angebotenen Kontingent bewegt, werden Fußballromantiker auch bei kleineren Vereinen fündig. Das Emil-Nüssler-Stadion oder der Sportpark Unterhaching vor den Toren der Stadt versprechen das was de Fußball einst ausmachte: Gute sportliche Unterhaltung bei Bratwurst und Bier. Ebenfalls empfehlenswert: Das Schmuckkästchen Städtisches Stadion an der Dantestraße, in dem aktuell allerdings nur American Football gespielt wird.

Fakturia automatisiert den Abrechnungsprozess für Abo-Rechnungen

– Anzeige –

In zahlreichen Branchen fallen wiederkehrende Rechnungen an. Nicht nur für Zeitungsabos, sondern auch für Lieferungen für Strom oder Gas, für Wartungsarbeiten oder für Beratungstätigkeiten können Dauerrechnungen anfallen. Die Abo-Abrechnungssoftware von Fakturia hilft bei Rechnungen für das Subscription Management, verfügt über vielfältige Funktionen und sorgt dafür, dass Sie sich verstärkt Ihren Kunden widmen und auf das Kerngeschäft konzentrieren können. Ein automatischer Rechnungsversand ist ebenso möglich wie die Erleichterung der Buchführung. Abo-Rechnungen können Sie mit der Software nicht nur für Ihre Kunden in Deutschland, sondern auch im Ausland erstellen. Die Software unterstützt mehrere Sprachen, ist multiwährungsfähig und berücksichtigt die länderspezifischen Steuersätze.

Mit der Abo-Abrechnungssoftware von Fakturia können Sie nicht nur die Serienrechnung erstellen. Die Software ermöglicht eine einfache Inbetriebnahme. Sie müssen sich lediglich als Betreiber registrieren, Profile für Kunden und Artikel anlegen und dann Ihre Verträge und Leistungen erfassen. Mit der Software für Abo-Rechnungen behalten Sie Mindest-Vertragslaufzeit, Abrechnungszeitraum, Kündigungsfrist, Prepaid oder Postpaid stets im Blick. Um die Erstellung der Dauerrechnungen müssen Sie sich nicht kümmern, da die Software das für Sie erledigt. Sie können die Erstellung und den Versand der Rechnungen nicht vergessen, da ein automatischer Rechnungsversand erfolgt. Neben den Rechnungen für komplexe Abo-Abläufe können Sie auch Einzelrechnungen oder Sammelrechnungen erstellen. Leistungen, die innerhalb eines Abrechnungszeitraums anfallen, können Sie direkt nach der Erbringung erfassen, um dann am Ende des Abrechnungszeitraums alle Leistungen in Rechnung zu stellen.

Die Abo-Abrechnungssoftware von Fakturia erstellt nicht nur wiederkehrende Rechnungen. Sie verfügt auch über Schnittstellen für DATEV und Lexware und erleichtert Ihnen damit die Buchführung. Mit der Software sind Kreditkartenabbuchungen und SEPA-Lastschriften möglich. SEPA-Sammellastschriften können generiert werden. Zahlungseingänge werden automatisch erfasst und verbucht. Die Software verwaltet Kundenkonten und verschickt automatisch Mahnungen, wenn Rechnungen nicht pünktlich bezahlt werden. Ein Kundenportal ist integriert. Es ermöglicht u. a.  die Abwicklung von Bestellungen. Die Abrechnungssoftware kann für zahlreiche Branchen genutzt werden und ist anpassbar. Ihre Mitarbeiter müssen keinen Lehrgang absolvieren, um mit der Software von Fakturia zu arbeiten. Die Abo-Abrechnungssoftware überzeugt mit einer intuitiven Gestaltung, ausführlichen Erläuterungen und Screenshots. Der Support ist Ihnen behilflich, wenn Fragen bei der Anmeldung der Software auftreten.

Testen Sie Fakturia jetzt kostenfrei und unverbindlich in unserer Sandbox

Walhalla – Ruhmeshalle über der Donau

Auf dem Bräuberg am Ufer der Donau in Regensburg steht die Ehrenhalle Walhalla. Es handelt sich dabei um eine Gedenkhalle, in der viele Gesichter von bedeutenden germanischen Persönlichkeiten aus Marmor oder Stein wiederzufinden sind. Unter anderem gibt es Heinrich Heine oder auch Johann Wolfgang von Goethe in der Halle zu bestaunen. Die Walhalla wurde vom Architekten Leo von Klenze entworfen, der von König Ludwig beauftragt wurde. Nicht nur der Innenraum der Walhalla ist sehenswert, der große Außenbereich, der einem Tempel gleicht, ist ebenfalls eindrucksvoll.

Aufstieg zur Walhalla – Besichtigung der Gedenkhalle

Besucher müssen 358 Treppen besteigen, um das riesige Eingangsportal der Walhalla zu erreichen. Einmal oben angekommen, hat man einen herrlichen Ausblick auf das Donautal und die bayrische Landschaft. In den Sommermonaten ist die Walhalla von 9 bis 18 Uhr geöffnet. In den Wintermonaten von November bis Dezember kann man die Ruhmeshalle von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr besichtigen. Um weitere Informationen zur Walhalla und dem historischen Hintergrund zu erhalten, kann man sich gegen eine Gebühr einen Audioguide ausleihen, der die Besucher auf deutsch oder englisch durch die Walhalla begleitet. Am Außenbereich der Walhalla gibt es ein Plateau sowie einen Kiosk, an dem man Getränke, Eis und Snacks kaufen kann. Am Fuße des Bräubergs gibt es kostenlose Besucherparkplätze.

Geheimtipps zur Walhalla

Wer die Walhalla von Regensburg aus erreichen möchte, dann eine Schiffstour von Regensburg zur Walhalla buchen. Die Schiffstour auf der Donau beginnt in Regensburg und dauert circa 45 Minuten, bis man an der Walhalla ankommt. Während der Schiffstour erhalten Sie auch wertvolle Informationen zur Geschichte der Stadt Regensburg. Frühaufsteher können an der Walhalla voll auf ihre Kosten kommen, denn in den frühen Morgenstunden kann man den Sonnenaufgang über dem Donautal bestaunen. Auch der Sonnenuntergang an der Walhalla ist ein unvergessliches Naturschauspiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die Bayern, anders als der Rest der Republik

Auch wenn man Horst Seehofers ständigem Beharren auf der Besonderheit der Bayern und des Freistaats nicht unbedingt zustimmen mag: An der Tatsache, dass Bayern etwas anders ist als der Rest Deutschlands, kommt man nicht vorbei. Was ist besonders an Bayern und den Bayern? Dies soll in der Kürze des Artikels heraus gearbeitet werden. Die Bayern, so sehen sie es selber, aber auch viele dort gerne ihren Urlaub verbringende Touristen, haben ein sonniges Gemüt. Dass hin und wieder auch ein Schatten diese Sonne verdüstert, also auch mal ein herzlich-kerniges “Sakra nochamal!” ertönt, schmälert die Wahrheit der Aussage “Die Bayern haben ein sonniges Gemüt” nicht. Wenn das Gewitter abgeklungen ist, herrscht wieder eitel Sonnenschein. Will sagen, der Bayer lässt es mal krachen, aber dann ist auch gut. Nachtragend ist er also nicht.

Der Bayer steht zu seiner Heimat – unverbrüchlich!

Während es in Berlin zum Beispiel zum guten Ton gehört, ständig auf Schwachstellen der Stadt hinzuweisen, wie die ewigen Hundeködel, die Staus oder der nicht fertig werdende Flughafen BER, haben die Bayern einen klaren Blick auf das, was gut ist an ihrer Heimat: “Ois”. Das bedeutet auf Hochdeutsch “alles” und meint es auch so. Der Bayer lobt seine Heimat und ihre Meriten, derer es diverse gibt. Zu nennen wären der Königssee, das Oktoberfest, die bayrischen Alpen, der FC Bayern, die Biergärten etc. Aus Bayern weg ziehen? Nicht denkbar für einen Bayern – außer er muss es tun, weil ein Job woanders lockt. Dann trägt der Bayer auch in der Diaspora sein blauweißes Fähnchen stets bei sich – in Miniatur.

Naturverbunden – sogar mitten in München

Der Bayer sieht sich , anders als der Ruhrpottler oder Hamburger, als ein echtes Naturkind. Klar, in Sachen Natur gibt es in ganz Bayern auch viel zu bewundern. Schöne Berge, satte Wiesen, viel Grün in den Großstädten. Darum ist “outdoor” zu sein in Bayern keine Attitüde, sondern ein natürliches Bedürfnis. Fazit: Bayern sind wirklich anders als die Restbevölkerung Deutschlands.

Therme Erding – Einfach mal die Seele baumeln lassen

Ein Urlaub im Münchener Umland lädt geradezu zu einem Aufenthalt in der Therme Erding ein. Das staatlich anerkannte Thermalheilwasser ist nicht nur gut für die Haut. Es sorgt für ein unvergessliches Badeerlebnis. Die Therme Erding ist mit 180.000 m2 eine der größten Thermen Europas und etwa 5.000 Besucher finden täglich hierhin ihren Weg.

In dieser Therme kommt jeder Badegast auf seine Kosten. Die Therme verfügt über fünf verschiedene Bereiche: Therme, VitalOase, VitalTherme & Saunen, Rutschenbereich Galaxy Erding sowie das Wellenbad. Die Therme ist mit einer Glaskuppel überdacht und verfügt über eine Fläche von 27.500 m². Bei der Vital Oase handelt es sich um einen Gesundheitsbereich mit Ruheräumen im asiatischen Ambiente. Der asiatisch anmutende Garten lädt in den warmen Sommermonaten zum Entspannen ein. Weiterhin verfügt die VitalOase über eine Textilsauna. In der Vital Therme befinden sich 26 verschiedene Saunen. Auf einer Fläche von 13.600 m² können die Besucher zahlreiche Wellnessangebote wahrnehmen. Die einzigartige Gestaltung des Außenbereichs mit einem Natursee verschaffen den Gästen ein besonderes Erlebnis. Der Rutschenbereich erfreut besonders die kleinen Gäste. Diese können sich auf 18 verschiedenen Wasserrutschen vergnügen. Direkt an die Rutschenwelt Galaxy grenzt das Wellenbad an. Dies befindet sich unter einem Glasdach, welches bei schönem Wetter geöffnet werden kann.

Ein Besuch der Therme Erding lohnt sich für Groß und Klein auf jeden Fall. Während sich Ihre Kinder in der Rutschenwelt Galaxy vergnügen, können Sie sich in einer der zahlreichen Saunen entspannen. Zwar ist der Eintritt nicht ganz günstig, dennoch ist er jeden Cent wert. Das Ambiente der Therme ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet, sodass Sie hier einen hervorragenden Kurzurlaub genießen und neue Kraft tanken können.

Bildquelle: By Götz A. Primke from Muenchen, Germany (ThermeErding_0779Uploaded by Trockennasenaffe) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Schloss Linderhof – Zu Besuch in König Ludwigs Lieblingsschloss

Schloss Linderhof liegt inmitten eines Parks in der Nähe von Ettal. Der als “Märchenkönig” bekannte Ludwig II. ließ es ab 1869 errichten. Als Basis diente ihm ein Försterhaus seines Vaters. Nach mehreren Bauabschnitten war das Gebäude 1885 komplett. Nur ein Jahr später starb der König. Schloss Linderhof war in seinen letzten Jahren sein liebstes Wohnschloss. Es ist deutlich kleiner als Ludwigs gewaltige Projekte Neuschwanstein oder Herrenchiemsee, ist aber ebenso prunkvoll ausgestattet. Schloss Linderhof ist das einzige seiner Bauwerke, dessen Vollendung der König erlebte.

Nach einigen Treppen eröffnet sich Ihnen ein eindrucksvoller Blick auf das Schloss und die umliegenden Wälder. Von außen erinnert Linderhof eher an ein Herrenhaus, doch bei einem geführten Rundgang im Inneren eröffnet es sich dem Besucher in seiner ganzen Pracht. Das Audienzzimmer vermittelt einen Eindruck, wie sich Besucher des Königs angesichts dieses Prunks gefühlt haben müssen. Im königlichen Schlafzimmer ist die Decke über dem blauen Bett mit Szenen aus dem Leben am französischen Hof bemalt. Der bayerische König Ludwig der II. verehrte den Sonnenkönig Ludwig XIV. und versuchte, ihm nachzueifern. Weitere Stationen sind das Speisezimmer, die farbigen Kabinette und die Gobelinzimmer. Nach weiteren interessanten Anekdoten und reich geschmückten Räumen endet der Rundgang im Spiegelsaal. Die über und über mit Spiegeln bedeckten Wände verabschieden Sie mit eindrucksvollen Effekten.

Nach der Führung lohnt sich ein Rundgang auf eigene Faust durch den Schlosspark. Zu den Höhepunkten zählt das Marokkanische Haus, das Ludwig II. auf der Weltausstellung in Paris 1878 erwarb. Ebenfalls für eine Weltausstellung wurde der Maurische Kiosk gebaut. Auf den prächtigen Pfauenthron in diesem orientalischen Häuschen zog der König sich zum Lesen zurück. Außerdem lockt die Venusgrotte. Diese künstlich angelegte Tropfsteinhöhle mit einem goldenen Boot auf einem See ist sehr stimmungsvoll. Im Königshäuschen erfahren Sie Näheres über Linderhof, seine Geschichte und Nutzung.

Mittenwald – Pittoreske Landschaften zwischen Wetterstein und Karwendel

Wer nicht nur eine baulich attraktive Umgebung, sondern auch landschaftliche Reize genießen möchte, sollte sich einen Ausflug nach Mittenwald nicht entgehen lassen. Hier, im südöstlichen Ende des bayerischen Landkreises Garmisch-Partenkirchen, ist auch für mehrtägige Besuche viel geboten.

Mittenwald zählt etwa 7.500 Einwohner und ist von München bequem per Zug erreichbar. Mittenwald verfügt über eine reizvolle Ortsmitte, die von Häusern in traditionell alpenländischer Bauweise umgeben ist. Typisch ist die hier weit verbreitete Lüftlmalerei, die mit hübschen Fassadenmalereien dem Ort ein traditionelles und besonderes Flair verleiht. Eine weitere Besonderheit in Mittenwald sind die hohe Dichte an Streich- und Zupfinstrumentenbauern, die ihre Spuren im Ortsbild hinterlassen. Ihnen werden viele Firmenschilder in Violinform begegnen. Diesem Kunsthandwerk ist das lokale Heimat- und Geigenbaumuseum in besonderer Weise verpflichtet.

Aber nicht nur für Kultur ist in Mittenwald gesorgt. Die Lage vor dem Karwendel- und dem Wettersteinkamm verspricht schon vom Marktplatz aus grandiose Aussichten auf das imposante Gebirge. Urige Almen erwarten Sie sowohl auf kurzen Wanderwegen als auch auf anspruchsvollen Bergtouren. Belohnt werden Sie stets mit einem herrlichen Alpenblick. Die Karwendelbahn bringt Sie außerdem auch ganz ohne Strapazen in luftige Höhen über 2.200 Meter. Dort erklärt Ihnen die Ausstellung im ungewöhnlichen Natur-Informationszentrum alles rund um Flora und Fauna im Karwendel. Für Kinder ist mit dem Koboldpfad in der Leutaschklamm für Spannung gesorgt. Und wenn Sie es ruhiger angehen lassen möchten, genießen Sie die pittoresken Buckelwiesen unweit des Schmalensees bei Mittenwald. Dieses geschützte Geotop hat eine unverwechselbare Wiesenlandschaft hervorgebracht, die heute schonend bewirtschaftet wird – zum Beispiel mit Ziegen. So können Sie am Ende eines Spazierganges durch die Buckelwiesen ein besonderes Schmankerl genießen, nämlich das Ziegeneis von der Goas-Alm. Für Abwechslung ist in Mittenwald in jedem Fall gesorgt.

Wanderreiten im Bayerischen Wald

Mehrtägige Wanderungen zu Pferd ermöglichen ein besseres Kennenlernen der Umgebung, die umliegende Landschaft lässt auf dem Rücken eines Pferdes ideal genießen und nicht zuletzt handelt es sich um eine ursprüngliche, umweltfreundliche Art des Reisens. In Deutschland stehen viele hervorragend ausgebaute Wanderreitwege zur Verfügung und besonders das Wanderreiten im Bayerischen Wald ist ein unvergessliches Naturerlebnis für Reiter und Pferd.

Urlaub mit dem Pferd im Bayerischen Wald

Die weitläufige und hügelige Landschaft des Bayerischen Waldes ist ein wahres El Dorado für Reiter. Zahlreiche Wanderreitwege führen durch unterschiedliche Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Sowohl erfahrene Reiter als auch Neulinge kommen hier voll auf ihre Kosten, denn sowohl anspruchsvollen Mehrtageswanderritte lassen sich im Sattel genießen, als auch kleine Reittouren, die sich besonders gut für Anfänger oder Kinder eignen. Der Bayerische Wald bietet beeindruckende Möglichkeiten für individuelle, eigens geplante Wanderausflüge zu Pferd und auch zahlreiche Anbieter begeistern Pferd und Reiter mit geführten Touren.

Vielfältige Angebote für die Wanderreit-Tour

Der Bayerische Wald bietet ein wunderschönes, abwechlungsreiches und vielfältiges Reitwegenetz. An den verschiedenen Wegepunkten befinden sich viele gemütliche Reitstationen, die zum einkehren einladen. Auf einem der vielen schönen Picknickplätze lässt sich die stärkende Brotzeit zwischendurch genießen und wer auf dem Rücken eines Pferdes die Landschaft erkunden möchte, kann auf eines der Übernachtungsangebote der vielen Wanderreiterhöfe im Bayerischen Wald zurück greifen.