Luisenburg-Festspiele Wunsiedel

(c) RIEGG & PARTNER intercorp. GmbH

(c) RIEGG & PARTNER intercorp. GmbH

Unter den Freiluftbühnen gehört die Luisenburg nahe Wunsiedel zu den ältesten historisch überlieferten Spielstätten. Vor der zerklüfteten Steinkulisse des Felsenmeeres im Fichtelgebirge findet seit 1914 vom Frühjahr bis zum Herbst ein stetig wachsendes Programm an klassischen Theateraufführungen statt. Die Freilichtbühne in dem beeindruckenden Felsenlabyrinth wird bereits seit dem 17. Jahrhundert für Vorstellungen im Freien genutzt. Der Schwerpunkt des Theaterprogramms wurde aber nicht erst durch den Intendanten Michael Lerchenberg von reinen Heimat- oder Brauchtumsstücken zu einem Spielplan mit verschiedenen Genres verlagert. Mit einer Rekordzahl von mehr als 150.000 Besuchern im Jahr 2010 gehören die Luisenburg-Festspiele zu den erfolgreichsten Open Air Veranstaltungen in Deutschland.

Das nach der preußischen Königin Luise benannte Freilufttheater in Oberfranken bietet Schauspiel, Kabarett, Operette und Kinderstücke in einer Umgebung, die seit 2006 zu den 77 ausgezeichneten Nationalen Geotopen Deutschlands zählt. Unter der Leitung des derzeitigen Intendanten Michael Lerchenberg wird ein Mix aus Klassik, Moderne, Unterhaltung sowie Zeitkritik dargeboten, der für Familien oder Singles, Alt und Jung etwas Passendes bereithält. Zum 100. Jubiläum des professionellen Theaterbetriebs warten die Luisenburg-Festspiele im Bereich Schauspiel mit Goethe und Beckett, im Musiktheater mit Mozart und Kálmán, in weiteren Genres mit Ende und Schönherr auf. Als zusätzliche Höhepunkte können die Besucher mit Größen wie den Prinzen oder einer Musical-Revue über die legendären Comedian Harmonists rechnen. Kinder wie Erwachsene werden bei der Geschichte von Jim Knopf und seine Lokomotive begeistert mitgehen.

Bei Preisen zwischen 19 bis 42 Euro ist ein Besuch einer Abendvorstellung oder eines Gastspiels in dem Freilichttheater ein vergleichsweise preiswertes Vergnügen. Karten für Vormittagsvorstellungen und Aufführungen von Familienstücken sind ab 6,50 Euro für Kinder und 11 Euro für Schüler erhältlich. Für einen Kurzurlaub in Oberfranken gibt es Pauschalangebote, die je nach der gewählten Größe die Führung durch das Felsenlabyrinth, einen historischen Rundgang durch die Stadt Wunsiedel oder fränkische Menuspezialitäten einschließen. Der Ort im Fichtelgebirge liegt direkt an der B 303, die von der A 9 (Autobahn Nürnberg – Berlin) oder A 93 (Autobahn Regensburg – Hof) aus zu erreichen ist. Mit der Bundesbahn kann man bis zum 10 Kilometer entfernten Ort Marktredwitz gelangen und von dort aus mit dem Bus weiterfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*