Passau – die Stadt der drei Flüsse

Ob für einen Kurztrip oder als Ausflugsziel am Wochenende, Passau ist in jedem Fall eine Reise wert. Denn allein schon die landschaftliche Lage am Dreiflusseck macht die Stadt so besonders. Aus dem Westen kommt die Donau, aus dem Süden der Inn und aus dem Norden die Ilz – diese drei treffen sich quasi im Zentrum und prägen das Stadtbild. Wenn Sie hier einen Aufenthalt planen, dürfen gewisse Sehenswürdigkeiten im Besichtigungsplan nicht fehlen. Dazu zählen die zahlreichen sakralen Bauten, allen voran der Dom St. Stephan und die Wallfahrtskirche Mariahilf. Bei dieser direkt angeschlossen befindet sich ein Paulinerkloster.

In der Altstadt befindet sich das Rathaus sowie das bezaubernde Glasmuseum, dem Sie unbedingt einen Besuch abstatten sollten. Denn was Murano für Venedig ist, ist die einmalige Glasbläserkunst, die seit Jahrhunderten in der Region gefertigt wird. Die ständige Ausstellung im Passauer Museum gibt einen tiefen Einblick in die Geschichte des Glases, seiner Gewinnung und seiner individuellen Verarbeitung per Hand. Ein sehr exklusives Museum ist das Römermuseum Boiotro, das vor allem Geschichte und Archäologie-Begeisterte in seinen Bann zieht. Den Abschluss einer Sightseeingtour durch die Drei-Flüsse-Stadt bieten die Besichtigungen bedeutender Verwaltungsgebäude wie der alten bischöflichen Residenz sowie der neuen bischöflichen Residenz.

Die Innenstadt von Passau ist liebevoll mit gut erhaltenen Bürgerhäusern gestaltet, die engen Gassen und Verwinkelungen laden zum Bummeln und Verweilen ein. Zahlreiche Gastronomieangebote wie Bars, Restaurants oder Cafes mit gepflegten Gastgärten bieten köstliche Speisen und Getränke, womit sich der Aufenthalt perfekt abrunden lässt. Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre der Stadt, bei der Sie immer irgendwo am Wasser von einem der drei Flüsse sind und erleben Sie Tradition und Moderne.

Wenn Sie nach den vielen Rundgängen und Sightseeingtouren innerhalb der Stadt Lust auf Bewegung in der frischen Luft bekommen haben, können Sie sich ein Fahrrad mieten und damit den Inntal Radwanderweg entlang fahren. Entlang des Flusses ist gewährleistet, dass es kaum Steigungen gibt, womit auch untrainierte oder Kinder auf diesem ausgeschilderten Weg einfach unterwegs sein können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*