Gleitschirmfliegen in Bayern

paragliding-441880_640Wie ein Adler lautlos vom Gipfel in das Tal hinab schweben und dabei die Aufwinde spüren – dieser jahrtausendealte Menschheitstraum wird beim Gleitschirmfliegen wahr. Beim Paragliding, wie das Gleitschirmfliegen auch genannt wird, liegt oder sitzt der Pilot unter dem Gleitschirm in seinem Gurtzeug. Durch das Gurtzeug ist er mittels Tragegurten mit dem Schirm verbunden. Wessen Leidenschaft es ist, die grenzenlose Freiheit über den Wolken zu spüren, findet in Oberbayern nicht nur optimale Bedingungen, sondern auch zahlreiche Flugschulen.

Samerberg und Wallberg – zwei Fluggebiete mit traumhafter Kulisse

Im oberbayerischen Landkreis Rosenheim liegt der Ort Samerberg. Der höchste Berg am Samerberg ist die Hochries, mit einer Höhe von 1.569 Metern. Sie ist nicht nur der Hausberg der Rosenheimer, sondern zählt auch zu den schönsten Aussichtsbergen der bayerischen Alpen. Hier finden Erholungssuchende ein ausgebautes Spazier- und Wanderwegenetz sowie vereinzelte bewirtschaftete Hütten. Besonders den weiten Rundblick sowie die bequemen Auffahrtsmöglichkeiten, in Form von Sessellift und Seilbahn, wissen die Erholungssuchenden zu schätzen. Auch für Gleitschirmflieger ist dieses Fluggebiet super geeignet. In Richtung Westen gibt es einen erstklassigen Startplatz, an dem bis zu drei Gleitschirmsegler gleichzeitig Platz haben. In unmittelbarer Nähe des Bahnausganges, in Richtung Norden und Nord-Osten, befindet sich ein steilerer, kleinerer Startplatz.
Nicht minder beeindruckend ist der Wallberg. Mit seinen 1.722 Metern thront er über dem Tegernsee und ist aufgrund seiner fantastischen Aussicht einer der beliebtesten Ausflugsziele in Oberbayern. Von Rottach-Egern bringt die Wallbergbahn seine Besucher schnell und sicher auf das Wallbergplateau, mit einer Höhe von 1.620 Metern. Dieses Fluggebiet verfügt über drei Startplätze, die die Windrichtungen Süd-West bis Nord-Ost abdecken. Durch seine traumhafte Lage sowie die meist fantastische Thermik, ist der Wallberg ein beliebter Startpunkt für weitere Strecken. Mit ein wenig Glück können Gleitschirmflieger hier sogar Steinadler beobachten.

Das Schnupperangebot für Interessierte: Der Tandemflug

Da das Paragliding nichts für Laien ist, bieten viele Flugschulen für Einsteiger den Tandemflug an. Hier steuert ein erfahrener, und für den Tandemflug speziell ausgebildeter Pilot, einen Zweipersonen-Gleitschirm, während der Gast vorne die schöne Aussicht genießt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*