Von der Antike in die Moderne – Münchens Museen

München zelebriert nicht nur Gemütlichkeit, sondern ist auch Kulturmetropole. Die Stadt mit Herz im Süden Deutschlands lädt zu einer Reise durch die Zeiten ein.

Historische Museen

Zu Beginn der kleinen Zeitreise lädt das Paläontologische Museum ein. Dort blickt das komplette Skelett eines Dinosauriers auf die Besucher herab, der sich majestätisch über zwei Stockwerke erhebt. Erst kürzlich zog das Ägyptische Museum in einen Neubau ein. In den dunkel gehaltenen Wandelgängen fühlt sich der Besucher tatsächlich wie in einer Pyramide, während er die Zeugnisse der vergangenen Hochkultur bestaunt. Besonders beeindruckend und repräsentativ ist die Glyptothek am Königsplatz. Dort sind antike griechische Statuen nicht nur zum Greifen nah, sondern Ludwig I. schuf für sie auch einen klassizistischen Gebäudekomplex, der ein Gesamtkunstwerk darstellt. Im Innenhof der Glyptothek befindet sich unter schattenspendenden Bäumen nicht nur ein Café, sondern es finden dort in jedem Jahr auch Freilichttheateraufführungen statt. Ein besonderes Highlight Münchens ist das Deutsche Museum, das neben einem Planetarium auch ein begehbares Bergwerk beherbergt. Zu bestimmten Zeiten gibt es beeindruckende technische Vorführungen.

Auf den Spuren der bayerischen Könige

Mitten in der Münchner Innenstadt liegt die ehemalige Residenz der bayerischen Könige, deren Besichtigung mehrere Stunden in Anspruch nimmt. Konzerte in der Anlage haben einen ganz besonderen Zauber. Auch die Sommerresidenzen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und unkompliziert zu erreichen. Schloss Nymphenburg zeigt die berühmte Schönheitsgalerie, in der Ludwig I. die schönsten Frauen unabhängig von ihrem Stand verewigen ließ. Die Gartenanlagen des Schlosses laden zu einem Spaziergang ein. In der Schlossanlage wird auch heute noch das teure Nymphenburger Porzellan gefertigt. Auch Schloss Oberschleißheim verfügt über eine historische Sammlung dieser Kostbarkeit.

Vom Hauptbahnhof gehen täglich Busse ab, die einen Tagesausflug nach Schloss Neuschwanstein und Linderhof unternehmen. Die traumhaften Schlösser des Märchenkönigs Ludwig II. sind einen Besuch wert.

Kunsthistorische Museen

Weltruhm genießen außerdem die zahlreichen Münchner Gemäldesammlungen. Die Alte und Neue Pinakothek, die gerade renoviert wird, müssen sich hinter dem Pariser Louvre und der Eremitage in St. Petersburg nicht verstecken. Eine Ergänzung bildet die Pinakothek der Moderne, die ebenfalls in unmittelbarer Nähe befindet. Wechselnde Ausstellungen im Haus der Kunst ergänzen das Angebot ebenso wie das Lehnbachhaus, das den Blauen Reitern gewidmet ist.

Ein besonderer Tipp, um die Urlaubskasse zu schonen, ist es, die Museen sonntags zu besuchen. Denn dann kostet der Eintritt nur einen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*