München – Deutschlands Fußballhauptstadt

Urig-bayrischer Charme, glitzernde Schickeria und prosperierende Vorstädte – München fasziniert durch sein Facettenreichtum. Das trifft auch auf die ansässigen Fußballvereine, ihre sportlichen Ambitionen und vor allem ihre Spielorte zu. Ein Rundgang durch Münchens Stadionlandschaft eröffnet interessante Perspektiven auf die bayrische Landeshauptstadt.

Die Popularität in Fußballerkreisen hat München vor allem den beiden großen Vereinen der Stadt zu verdanken. 18 Jahre lang spielten mit dem FC Bayern und dem TSV 1860 gleich zwei ortsansässige Clubs in der höchsten deutschen Spielklasse – bundesweiter Rekord! In dieser Zeit erreichte die Rivalität zwischen den roten Bayern und den blauen Löwen ihren Höhepunkt. Neben sportlichem Wettkampf liegen deren Wurzeln jedoch seit jeher auch in der Stadionfrage. Im altehrwürdigen Grünwalder Stadion, der Heimat der “Sechzger”, trugen auch die Bayern jahrzehntelang ihre Spiele aus. Diese Epoche endete mit dem Umzug in das denkmalgeschützte Olympiastadion 1972, dessen einzigartiges Dach sogar kletternd besichtigt werden kann! Jedem Fußballfan bekannt ist die Allianz Arena, in der die Löwen etliche Spielzeiten lang ein Dasein als Untermieter des verhassten Rekordmeisters und Lokalrivalen fristen mussten.

Die drei bekanntesten Spielstätten der Stadt könnten unterschiedlicher nicht sein. Hochmodernem Luxus an der Peripherie der Stadt stehen im Olympiapark ein architektonisch skurril anmutendes, weitgehend ungenutztes Relikt sowie in Giesing ein marode-nostalgisches Stadtstadion gegenüber. Während in der Allianz Arena und dem Olympiastadion Führungen angeboten werden, gestaltet sich der Besuch des “Sechzgerstadions” schwieriger: Gerade bei interessanten Partien ist das Grünwalder Stadion restlos ausverkauft. Während sich auch beim FC Bayern die Ticketnachfrage stets weit über dem angebotenen Kontingent bewegt, werden Fußballromantiker auch bei kleineren Vereinen fündig. Das Emil-Nüssler-Stadion oder der Sportpark Unterhaching vor den Toren der Stadt versprechen das was de Fußball einst ausmachte: Gute sportliche Unterhaltung bei Bratwurst und Bier. Ebenfalls empfehlenswert: Das Schmuckkästchen Städtisches Stadion an der Dantestraße, in dem aktuell allerdings nur American Football gespielt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*